Menu
  • facebook
  • Googleplus
  • Newsletter abonnieren
Lesung Deutscher Kurzkrimi-Preis mit Schauspieler Johann von Bülow

Lesung Deutscher Kurzkrimi-Preis mit Schauspieler Johann von Bülow

Auch in diesem Jahr wurde wieder deutschlandweit der Wettbewerb um die spannendsten Kurzgeschichten ausgeschrieben. Die sechs für den „Deutschen Kurzkrimi-Preis“ nominierten Beiträge werden zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt. Außerdem wird die druckfrische KBV-Anthologie „Tatort Eifel 6“ präsentiert. Es lesen der Schauspieler Johann von Bülow sowie der Krimiautor Jürgen Kehrer. Moderation des Abends durch Ralf Kramp, der auch eine Geschichte aus „Tatort Eifel 6“ vorstellt. Die Preisverleihung findet im Rahmen der festlichen Abschlussgala am 23. September 2017 statt.

Eintritt: 12 Euro Vorverkauf

            14 Euro Abendkasse

Info`s zur KBV – Anthologie Tatort Eifel 6:

Es könnte alles so friedlich und beschaulich sein in der Eifel, wenn dieser Landstrich nicht mit bestechender Regelmäßigkeit von Krimiautorinnen und -autoren heimgesucht würde. Und schon schleichen wieder finstere Gestalten durch das Unterholz, schon liegen wieder Leichen in den Maaren, schon flackert wieder das Blaulicht durch die Gassen der kleinen Dörfer.

In zwanzig Kriminalgeschichten können die Krimifans sich nun wieder dem literarischen Verbrechen hingeben. Zusammengetragen von Ralf Kramp, verfasst von Elke Pistor, Carsten-Sebastian Henn, Martina Kempff, Stefan Barz, Carola Clasen und vielen anderen Eifelkrimi-Spezialisten.

Außerdem finden sich die von der Jury des Deutschen Kurzkrimi-Preises 2017 ausgewählten sechs besten Kriminalgeschichten in diesem Band.

Wer, Wann, Wo ?


Fr. 22. Sept., 20:00
Kinopalast Vulkaneifel

Leopoldstr. 31


Tatort Eifel ist eine Veranstaltung des Landkreises Vulkaneifel und des Landes Rheinland-Pfalz
und findet im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz statt.



SWR RTL ZDF dctp KBV Krimihauptstadt Hillesheim innogy Bitburger logo dreiser sprudel Kreissparkasse Vulkaneifel Gesundland Vulkaneifel Lottostiftung Rheinland-Pfalzapra normwfg